Die Deutsche Hochschule für Gesundheit & Sport ist ...


... systemakkreditiert von der Foundation for International Business Adminstration Accreditation (FIBAA).

... staatlich anerkannt durch den Senat des Landes Berlin.

... institutionell akkreditiert vom Wissenschaftsrat des Bundes und der Länder.

... im Verbund mit sechs weiteren Universitäten und Hochschulen Berlins vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als "Hochschule des Spitzensports" ausgezeichnet.

Herzlich Willkommen beim Institut für Leistungssport & Trainerbildung!


Neu: ILT-Skript Nr. 2 - Entwicklungsschritte und Umfeldprojekte BERLIN HAT TALENT 2011-20
Seit 2011 hat das Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT von Berliner Senat, LSB Berlin und DHGS eine beachtliche Entwicklung durchlaufen, der sich das nun am Institut für Leistungssport & Trainerbildung der DHGS erschienene ILT-Skript Nr. 2 widmet. Der Ergebnisbericht von Prof. Dr. Jochen Zinner und Daniel Lange fasst die im Umfeld dieser Entwicklung entstandenen Anschluss- und Begleitprojekte im Vorfeld des zehnjährigen Bestehens von BERLIN HAT TALENT zusammen und stellt damit einhergehende Wissenschaftsimpulse, Bildungseffekte und Praxiseinflüsse kurz und kompakt vor. Der Text ist hier online einsehbar.


Wasserspringerin Jana Lisa Rother absolviert Studienhospitanz am ILT
Mit Jana Lisa Rother (TSC Berlin) absolvierte in den vergangenen Monaten nach Maria Picker (2017) erneut eine Wasserspringerin aus dem Kreis der deutschen Nationalmannschaft ihre Studienhospitatanz am Institut für Leistungssport &Trainerbildung. Die Studentin der Psychologie (HU zu Berlin) begleitete dabei u.a. aktuelle Initiativen im Bereich Schulsport und Duale Karriere, lernte das Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT kennen und entwarf Überlegungen zur Optimierung der Talentsichtung im Wasserspringen. Nun konzentriert sich die Sportsoldatin der Bundeswehr-Sportfördergruppe Berlin im Range eines Unteroffiziers wieder auf ihre akademische Ausbildung und ihren leistungssportlichen Werdegang. Das ILT wünscht ihr dabei viel Erfolg! 


UPDATE: Aktualisierte Berliner Referenzwerte für den Deutschen Motorik-Test (DMT) veröffentlicht
Auf der Basis der in den vergangenen neun Jahren erhobenen DMT-Daten von mehr als 53.000 Berliner Drittklässlern wurden nun die Referenzwerte der Altersklasse 7 bis 10 für jeden einzelnen Parameter des DMT-Tests von einem Verbund aus Wissenschaftlern der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Prof. Dr. Till Utesch), der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg (Prof. Dr. Dirk Büsch) und der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport Berlin (DHGS) ermittelt. Federführend für die Analysen ist Prof. Dr. Jochen Zinner vom Institut für Leistungssport und Trainerbildung der Berliner Hochschule. Ausgangspunkt der Untersuchungen ist das Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT, dessen Initiatoren der Landessportbund Berlin und der Berliner Senat sind. Bisher nahmeninsgesamt 330 Grundschulen aus allen 12 Berliner Bezirken daran teil. Die aktualisierten Berliner Referenzwerte für den DMT-Test stehen hier zur Einsicht bereit.


Sportwissenschaft+ - Startschuss für das Berliner Leistungssportstudium mit dem „PLUS“
Zum Wintersemester 2020/21 bündelt die Deutsche Hochschule für Gesundheit & Sport ihre sportspezifischen Aktivitäten in der Sportmetropole Berlin u.a. im Vorhaben „Sportwissen-schaftPLUS“. Damit sollen der Leistungssport in Berlin im nunmehr vorolympischen Jahr stärker betont und ein Impuls für den Berliner Sport nach dem „Stillstand 2020“ gesetzt werden. Dabei steht insbesondere der Masterstudiengang Sportwissenschaft mit seinem leistungs-sportlichen Schwerpunkt im Fokus, der u.a. durch den Vortragzyklus „Berliner (Leistungssport-) Blicke auf Tokio“ am OSP Berlin sowie profunde Einblicke in verschiedene Einrichtungen des (Nachwuchs-)Leistungssports in Berlin als besondere „Pluspunkte“ im Studium angereichert wird (z.B. durch die Einbeziehung von Verbänden, Bundesstützpunkten, Profivereinen). Gefördert werden sollen damit zusätzlich ein weiter wachsender Theorie-Praxis-Bezug im Studium sowie der frühzeitige und enge Austausch von Berliner Leistungssport-Institutionen, um z.B. das Finden, Ausbilden und Fördern von jungen TrainerInnen zu unterstützen.
Am DHGS-Institut für Leistungssport & Trainerbildung ist dazu für Interessenten eine Infostelle eingerichtet unter: Tel.: 030-5779737-332, mail: daniel.lange@dhgs-hochschule.de.


"Top-Talent mit Volleyball im Blut": Thurgauer Robin Baghdady wechselt zum Deutschen Pokalsieger BR Volleys nach Berlin und studiert an der DHGS
Zur neuen Saison wechselt mit Robin Baghdady ein "Top-Talent mit Volleyball im Blut" zum Deutschen Pokalsieger, den BR Volleys, nach Berlin. Der Außenangreifer wurde bereits mit seinem Heimatverein Volley Amriswil Schweizer Meister und zweimaliger Schweizer Pokalsieger, auf seiner letzten Station in Kanada erreichte er mit den Brandon Bobcats das Meisterschaftsfinale. Parallel zu seinem Engagement bei den BR Volleys setzt Robin Baghdady sein Bachelor-Studium für Sport und angewandte Trainingswissen-schaften an der DHGS fort. Herzlich willkommen in der Sportmetropole Berlin, Robin! Näher vorgestellt wird der Neuzugang der BR Volleys hier.