Termine 2020

17./18.3.2.2020
Tagung Sport & Militär
(Zentrum Militärgeschichte & Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam)
ABGESAGT!!

18.2.2020
BERLIN HAT TALENT
Veröffentlichtung Ergebnisbericht Schuljahr 2018/19
(LSB, Berliner Senat, DHGS)
Zum Ergebnisbericht hier

14.2.2020
Talentscreening im Sport
Publikation in Informatik-Spektrum 2/20
(mit Uni Oldenburg, Uni Münster)
Zum Aufsatz hier

14.2.2020
ISTAF Indoor
(Top Sportmarketing, Mercedes-Benz Arena)


 

Aktuelle News rund um das ILT im Jahr 2020


Wasserspringerin Jana Lisa Rother absolviert Studienhospitanz am ILT
Mit Jana Lisa Rother (TSC Berlin) absolvierte in den vergangenen Monaten nach Maria Picker (2017) erneut eine Wasserspringerin aus dem Kreis der deutschen Nationalmannschaft ihre Studienhospitatanz am Institut für Leistungssport &Trainerbildung. Die Studentin der Psychologie (HU zu Berlin) begleitete dabei u.a. aktuelle Initiativen im Bereich Schulsport und Duale Karriere, lernte das Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT kennen und entwarf Überlegungen zur Optimierung der Talentsichtung im Wasserspringen. Nun konzentriert sich die Sportsoldatin der Bundeswehr-Sportfördergruppe Berlin im Range eines Unteroffiziers wieder auf ihre akademische Ausbildung und ihren leistungssportlichen Werdegang. Das ILT wünscht ihr dabei viel Erfolg! 


Buchtipp: Zwei gegen Eins!
Mit dem soeben erschienenen Fußballfachbuch "Zwei gegen Eins - Starke Entscheider auf dem Platz" machen aktuell zwei exzellente, dem ILT lange Jahre verbundene, Trainerexperten auf sich aufmerksam. Andreas Schuhmacher (Absolvent unseres Masterstudienganges Sportwissenschaft, Leiter des Ausbildungsbereiches U17 - U21 beim VfB Stuttgart) und Bernhard Peters (u.a. Weltmeister-Trainer mit der deutschen Hockeynationalmannschaft und unseren Studenten als Dozent bekannt) haben mit ihrem Band einen Wissensfundus vorgelegt, der detailliert Systematik und Bedeutung von "2 gegen 1"-Situationen" im Fußball erörtert. Für Bundesliga-Trainer Julian Nagelsmann (ebenfalls Absolvent der DHGS) ist „dieses Buch das Erste, das offensive Elemente des Spiels und ihr Training strukturiert mit der so wichtigen taktischen Grundsituation des 2v1 als Basis darstellt. Jeder Trainer kann diese methodische Unterstützung für offensiven Fußball für sich nutzen.“ Das ILT gratulierte zur erfolgreichen Veröffentlichung des Bandes, das nunmehr im Phillipka-Verlag erschienen ist, hier.


Radiotipp Deutschlandfunk:
Sport als Motor der Persönlichkeitsentwicklung

Der Sport bietet viele Möglichkeiten, junge Menschen auf das Leben vorzubereiten. Oftmals fehlt es allerdings bei den Übungsleitern noch an Wissen, wie sie ihre Schützlinge fördern können. Dem Sport als Motor der Persönlichkeitsentwicklung widmet sich ein höhrenswertes Radiofeature des Deutschlandfunks, in dem ILT-Gründungsdirektor Prof. Dr. Jochen Zinner (wissenschaftlicher Beirat der DHGS) und Sinan Hanli, Jugendtrainer im Ringen und DHGS-Absolvent des Hochschulzertifikates Talentcoach, kommen dabei ausführlich zu Wort. Viel Spaß beim Zuhöhren! Zur Sendung geht es hier.


"Top-Talent mit Volleyball im Blut": Thurgauer Robin Baghdady wechselt zum Deutschen Pokalsieger BR Volleys nach Berlin und studiert an der DHGS
Zur neuen Saison wechselt mit Robin Baghdady ein "Top-Talent mit Volleyball im Blut" zum Deutschen Pokalsieger, den BR Volleys, nach Berlin. Der Außenangreifer wurde bereits mit seinem Heimatverein Volley Amriswil Schweizer Meister und zweimaliger Schweizer Pokalsieger, auf seiner letzten Station in Kanada erreichte er mit den Brandon Bobcats das Meisterschaftsfinale. Parallel zu seinem Engagement bei den BR Volleys setzt Robin Baghdady sein Bachelor-Studium für Sport und angewandte Trainingswissen-schaften an der DHGS fort. Herzlich willkommen in der Sportmetropole Berlin, Robin! Näher vorgestellt wird der Neuzugang der BR Volleys hier.


Berufung für Prof. Dr. Jochen Zinner in den wissenschaftlichen Beirat der DHGS
ILT-Gründungsdirektor Prof. Dr. Jochen Zinner wurde vom Präsidenten der DHGS nach über 10-jähriger Tätigkeit als Professor in den wissenschaftlichen Beirat der Hochschule berufen. "Wir freuen uns sehr mit Professor Dr. Zinner einen erfahrenen Sportwissenschaftler für dieses wichtige Gremium gewonnen zu haben. Er kennt die Hochschule nicht nur aus seinen verschiedenen Funktionen als Vizepräsident, Senatsvorsitzender, Direktor des ILT, um nur einige zu nennen, sondern hat sie dadurch in ihrer Entwicklung auch nachhaltig geprägt", führte der Präsident der DHGS, Prof. Dr. Franz-Michael Binninger, aus. Auch Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, langjähriger Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates, begrüßte die Berufung des neuen Kollegen. "Ich kenne Jochen Zinner schon bestens aus seiner Zeit als Leiter des Olympiastützpunktes Berlin und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit!"


Vertiefung der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit dem 1. FC Union Berlin
Der seit 2018 im Nachwuchs- und Amateurbereich kontinuierlich bestehende Austausch zwischen dem Berliner Fußball-Bundesligisten 1. FC Union und dem Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) der Deutschen Hochschule für Gesundheit & Sport (DHGS) wird künftig im Rahmen einer gemeinsamen Sportbildungspartnerschaft fortgeführt und weiterentwickelt. Aus der im April 2019 verabredeten engen Zusammenarbeit ist nunmehr eine vertiefende Kooperationsvereinbarung entstanden, die vor wenigen Tagen unterzeichnet wurde. Im Fokus stehen dabei u.a. die Förderung und Durchführung gemeinsamer wissenschaftlicher und praktischer Vorhaben und das Zusammenwirken bei der Entwicklung und der Evaluation von lokalen Nachwuchsinitiativen, z.B. in Kindergärten, Schulen, Vereinen oder kommunalen Bewegungsförderprogrammen. Das ILT begleitet den 1. FC Union dabei als sportwissenschaftlicher Erfahrungsträger. Hier geht's zur Medieninformation.


DHGS-Student aus Berlin wechselt zum FC Carl Zeiss Jena
Tolle Fußball-Nachricht für die DHGS: Munier Raychouni, Student im BA-Studiengang Sport- und angewandte Trainingswissenschaft im 6. Semester am DHGS-Campus Berlin, ist neuer Co-Trainer beim Thüringer Traditionsverein FC Carl Zeiss Jena! Über seine neue Tätigkeit berichtet er im ausführlichen Interview hier. Die DHGS wünscht weiter viel Erfolg im Studium und im Leistungssport!


Schnell zugreifen! Jetzt um ILT-Praktika im Herbst / Winter 2020/21 bewerben!
Studierenden der DHGS sowie anderer Hochschulen und Universitäten ist es auch im nächsten Wintersemester wieder möglich, Hospitationen und Pflichtpraktika am Institut für Leistungssport & Trainerbildung zu absolvieren. Im Fokus stehen dabei u.a. wissenschaftliche Analysen im Rahmen von BERLIN HAT TALENT, Evaluationen zu besonderen Bewegungsförderprogrammen sowie die Begleitung von wichtigen Qualifikationsmaßnahmen für Trainer und Übungsleiter. Interessenten u.a. aus den Fachbereichen Trainings-/ Sportwissenschaft, Sportmanagement, Soziale Arbeit & Sport sowie Psychologie & Gesundheit sind aufgerufen, sich ab sofort rechtzeitig zu bewerben. Ein Beginn kann ab August 2020 fortlaufend erfolgen. Die Vertiefung der während der Praktika gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen von Bachelor-und Masterabschlussarbeiten ist möglich. Alle weiteren Informationen enthält die vollständige Ausschreibung, hier.


„Bildung braucht Bewegung!“:
Neue Kooperation mit Sportkinder Berlin e.V.

Der Verein Sportkinder Berlin e.V. ist neuestes Mitglied im Verbund der Kooperationspartner der Deutschen Hochschule für Gesundheit & Sport (DHGS). Der Verein ermöglicht u.a. in Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat Kindern bis zum zwölften Lebens-jahr in aktuell drei Berliner Bezirken die Teilnahme an Sportförderangeboten und gestaltet so kontinuierliche und praxisnahe Übergänge von Bewegungsmaßnahmen in Kindergärten und Schulen zum organisierten Sport und seinen Vereinen. Für ihre Arbeit und ihr innovatives Projekt „Bildung braucht Bewegung“ wurden die Sportkinder Berlin im Jahr 2019 vom Deutschen Olympischen Sportbund mit dem silbernen Stern des Sports im Land Berlin ausgezeichnet. Das DHGS-Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) begleitet Sportkinder Berlin e.V. im Rahmen der Kooperation als wissenschaftlicher Bildungs- und Netzwerkpartner u.a. bei sportspezifischen Lokalanalysen und der Evaluation von sportorientierten Förderprogrammen in Kita und Schule.
Mehr über Sportkinder Berlin e.V.: https://www.sportkinder-berlin.de/


Hochschulzertifikat Bewegungs-/Talentcoach
im Wintersemester 2020/21

Aktuell beginnen die ersten Vorüberlegungen für den nächsten Jahrgang des Hochschul-zertifikates „Bewegungs-/Talentcoach“, der für das Wintersemester 2020/21 vorgesehen ist. Einen thematischen Überblick zum Zertifikat bieten die Materialien und Impressionen zum Jahrgang 2018, an dem sich ein nächster Kurs orientieren wird, hier.
Erste Interessensbekundungen (mit einem kurzen Motivationsschreiben, Lebenslauf mit Bezug zum Sport und evtl. sportfachlichen Qualifikationen: Trainertätigkeiten, ÜL-Lizenzen, Sport-studium o.ä.) können bereits bei der Studierendenkanzlei der DHGS eingereicht werden per mail unter: info@dhgs-hochschule.de.

ACHTUNG: die Durchführung des Zertifikats ist zunächst auf 2021 verschoben!


Wegmarke „geknackt“: Über 50.0000 Kinder bei BERLIN HAT TALENT!
BERLIN HAT TALENT ist das derzeit wichtigste sportpolitische Nachwuchskonzept in Deutschlands Hauptstadt. Zusammen vom Berliner Senat, dem Landessportbund Berlin und der DHGS entwickelt, werden im Rahmen dieses Förderprogramms Berliner Jungen und Mädchen in der 3. Klasse auf ihre motorische Leistungsfähigkeit hin untersucht und zu ihrem Bewegungs- und Sportverhalten befragt. Bereits über 50.000 Berliner Kids haben daran teilgenommen! Bundesweit einmalig, bietet ihnen BERLIN HAT TALENT als Gesundheits-, Bildungs- und Bewegungsoffensive in der Sportmetropole Berlin u.a. mit Bewegungsförder- und Talentsichtungsgrupppen, Talentiaden oder „Schnuppertrainings“ in Vereinen vielfältige Möglichkeiten, sich in verschiedenen Sportarten auszuprobieren.
Für Studierende der DHGS (u.a. in den Studiengängen Sport- und angewandte Trainingswissenschaft, Soziale Arbeit & Sport, Sportwissenschaft, Psychologie) besteht die besondere Möglichkeit, BERLIN HAT TALENT praxisorientiert kennenzulernen und mit ihren wissenschaftlichen Studienschwerpunkten zu kombinieren. Dazu bietet das DHGS-Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) für engagierte Studierende - insbesondere aus dem Raum Berlin - fortlaufend Plätze für Pflichtpraktika, Themen für Studien- und Abschlussarbeiten, Einsatzmöglichkeiten im ILT-Testteam, die Teilnahme an Forschungsprojekten und und und … Die Ansprechpartner dazu finden sich hier.


Landessportbund Berlin, Berliner Senat und DHGS veröffentlichen Gesamtbericht für BERLIN HAT TALENT im Schuljahr 2018/19
Für das gemeinsam von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, dem Landessportbund Berlin und der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport realisierte Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT ist aktuell der Ergebnisbericht für das zurückliegende Schuljahr 2018/19 mit ausgewählten Praxisbeispielen für Schule und Verein erschienen. Friedhard Teuffel (Direktor des LSB), Tillmann Wormuth (Schulsportreferent beim Berliner Senat) und Prof. Dr. Jochen Zinner (Direktor des Instituts für Leistungssport & Trainerbildung der DHGS) betonen in ihrem gemeinsamen Vorwort zum Ergebnisbericht die wachsende Bedeutung von BERLIN HAT TALENT, das im nächsten Schuljahr 2020/21 erstmals auf alle zwölf Berliner Bezirke ausgeweitet wird.
Der Ergebnisbericht ist hier online einsehbar. Das ILT wünscht eine anregende Lektüre!


LSB-Magazin Sport in Berlin stellt Resultate von BERLIN HAT TALENT im Schuljahr 2018/19 vor
Das vom Landessportbund Berlin herausgegebene und seit Jahresbeginn im neuen Layout erscheinende Magazin Sport in Berlin widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe ausführlich den Ergebnissen der Untersuchungen im Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT im vergangenen Schuljahr. 2018/19 hatten sich 143 Schulen in sieben Berliner Bezirken an BERLIN HAT TALENT beteiligt. Nachlesen lässt sich der von Prof. Dr. Jochen Zinner verfasste Artikel hier; die komplette Ausgabe von Sport in Berlin stellt der LSB hier zur Verfügung.


Wechsel an der Spitze des Instituts für Leistungssport & Trainerbildung
Zum 01.04.2020 geht die Leitung des Instituts für Leistungssport und Trainerbildung (ILT) der DHGS an Herrn Prof. Dr. Dennis Hamacher über. Der bisherige Leiter, Prof. Dr. Jochen Zinner, übernimmt zu diesem Zeitpunkt im Auftrag des Präsidenten der DHGS, Prof. Dr. Franz Michael Binninger, strategische Aufgaben in der Zusammenarbeit der Hochschule mit den Kooperationspartnern sowie ausgewählte wissenschaftliche Arbeiten insbesondere zu Projektentwicklungen im Umfeld von BERLIN HAT TALENT.
Prof. Dr. Binninger würdigte ausführlich die herausragenden Ergebnisse, die das im Jahre 2014 von Prof. Zinner gegründete Institut in der Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse erreicht und in vielfältigen Drittmittelprojekten praktisch umgesetzt hat. Prof. Binninger und Prof. Zinner sind überzeugt, dass unter der Leitung von Prof. Dr. Hamacher diese positive Entwicklung wirksam fortgeführt wird und wünschen ihm dazu beste Erfolge.


Talentscreening im Sport: Neue Veröffentlichtung
im Forschungsverbund Uni Oldenburg, Uni Münster und DHGS erschienen

Neue Arbeitsergebnisse im Forschungsverbund von Universität Oldenburg, Universität Münster und Deutscher Hochschule für Gesundheit und Sport wurden soeben in einem aktuellen Aufsatz in der Fachzeitschrift Informatik-Spektrum publiziert. In dem Artikel werden die mathematischen Grundlagen und Theorien der für die Evaluationsanalysen im Nachwuchsförderprogramm BERLIN HAT TALENT verwendeten multikriteriellen FUZZY-Analysen abgeleitet, hier.
Verzeichnet ist der Fachaufsatz unter folgender Angabe (im Springer-Verlag): Ester, J., Zinner, J., Utesch, T., & Büsch, D. (2020). Nutzung multikriterieller und unscharfer (FUZZY-)Analysen zum Talentscreening im Sport. Informatik-Spektrum. doi:10.1007/s00287-020-01251-w.


ILT zu Gast bei der Tagung Sport und Militär am 17./18.3.2020 in Potsdam (!!ABGESAGT!!)
Am 17. und 18. März 2020 findet auf Initiative des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) in Potsdam die öffentliche Tagung "Sport und Militär" statt. Sie rückt die Wechselwirkungen von Sport und Militär in verschiedenen gesellschaftlichen Kontexten in den Fokus und behandelt dabei u.a. die Themenkreise Spitzensport, Sportpolitik und Sportgeschichte. Tagungsteilnehmer sind u.a. Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper (u.a. Vizepräsidentin des DOSB für Bildung und Olympische Erziehung), Staatssekretär Dr. Peter Tauber, Olympiasiegerin Katrin Mattscherodt-Bunkus, Andreas Hahn (Oberregierungsrat, Referatsleiter Spitzensport im Kommando Streitkräftebasis der Bundeswehr) und Andreas Hülsen (Laufbahnberatung Olympiastützpunkt Berlin). Das ILT ist mit einem Beitrag von Prof. Dr. Jochen Zinner zur Spitzensportförderung im Aktionsfeld zwischen Politik, Militär und Wissenschaft vertreten. Organisiert wird die Konferenz am ZMSBw durch Prof. Dr. Martin Elbe. Weitere Informationen zu den Themen der Tagung und zur Anmeldung finden sich hier; die Teilnahme für Studierende der DHGS ist möglich.

ACHTUNG: Die Tagung & die Abendveranstaltung sind abgesagt & finden nicht statt!


Wieder da: Tagungsband zu "Ich kann Trainer"
Das Fachsymposium „Ich kann Trainer“ fand einst Ende 2010 in Kooperation mit der Trainerakademie Köln und unterstützt von Cellagon, Berliner Pilsner, Hotel ESTREL und Hotel Kolumbus an der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin statt. Die zusammengefassten Ergebnisse als auch detailliertere Inhalte der  Vorträge der namenhaften Referenten des Symposiums wurden damals für Interessenten als Tagungsdokumentation aufbereitet, die zuletzt vergriffen war. Die Skript-sammlung ist nun in der wissenschaftlichen Reihe des ILT wieder verfügbar. Sie enthält u.a. die nach wie vor aktuellen Berliner Thesen zu den Anforderungen an künftige Trainer von Kaderathleten, die hier zum download zur Verfügung stehen. Für interessierte Studenten ist die Publikation zudem in der Präsenzbibliothek der DHGS einsehbar.


Informationsbesuche bei der Sportjugend Berlin
Im Februar und März 2020 erhalten die freiwillig in der Sportjugend Berlin tätigen Jugendlichen in Vorbereitung auf ihr mögliches künftiges Studium im Sport Besuch von der DHGS. Prof. Dr. Wolfgang Ruf stellt ihnen dabei die verschiedenen Sportstudiengänge der DHGS und die weiterführenden Angebote des ILT für angehende Übungsleiter, Trainer und Sozialakteure im Sport vor. Im Fokus stehen dabei die Studiengänge für Sport und angewandte Trainingswissenschaft, Soziale Arbeit und Sport sowie wissenschaftliche Fortbildungen wie das Hochschulzertifikat Bewegungs- / Talentcoach.


Glückwunsch an DHGS-Studentin Shanice Craft zur Weltklasse-leistung beim 7. ISTAF INDOOR
Beim 7. ISTAF INDOOR präsentierte sich Shanice Craft in starker Verfassung. Der Studentin der DHGS (Sport- und angewandte Trainings-wissenschaften / B.A.) gelang im Diskuswerfen mit 64,03 Metern ein inoffizieller Hallenweltrekord. Das ILT gratuliert recht herzlich!