BERLIN HAT TALENT ist ein Gemeinschaftsprogramm von Landessportbund Berlin (LSB), Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) und soll dazu beitragen, das Bewegungs- und Sportverhalten von Kindern in Berlin zu verbessern, indem motorisch begabte und motorisch schwächere Kinder gleichermaßen gefördert werden. Die wissenschaftlich Begleitung übernimmt hierbei das Institut für Leistungssport und Trainerbildung der DHGS. Ausgewählte Veröffentlichungen dazu sind hier dokumentiert.

ILT-Skript #3: Berliner Fitnessbericht 2021
Wie fit sind Berliner DrittklässlerInnen und welche Auswirkungen hat Corona? (06/2021)
Jochen Zinner (DHGS - ILT), Klaus Bös (KIT Karlsruhe), Christopher Bortel (DHGS-ILT), Claudia Niessner (KIT Karlsruhe)

ILT-Skript #2: Entwicklungsschritte im Projekt BERLIN HAT TALENT und Kennzeichnung der in diesem Kontext entstandenen Anschluss- und Begleitprojekte seit 2011/12
Ergebnisbericht im Vorfeld des zehnjährigen Bestehens (10/2020)
Jochen Zinner, Daniel Lange

BERLIN HAT TALENT - Aktualisierte Referenzwerte für den Deutschen Motoriktest (7 - 10 Jahre) (10/2020)
Jochen Zinner (DHGS-ILT), Till Utesch (Uni Münster), Dirk Büsch (Uni Oldenburg), Christopher Bortel (DHGS-ILT)

ILT-Skript #1: Bewegung fördert Lernen - aber warum und wie? (10/2019)
Theoretische Ausgangspositionen für eine Weiterbildung von Lehrern, Trainern und Übungsleitern im Programm BERLIN HAT TALENT zur Nutzung moderner Erkenntnisse der Neurowissenschaft für das motorische, kognitive und emotionale Lernen
Jochen Zinner

Nutzung multikriterieller und unscharfer (FUZZY-)Analysen zum Talentscreening im Sport
Jochen Ester, Jochen Zinner, Till Utesch, Dirk Büsch
[in: Informatik-Spektrum, 2/2020, Nutzung multikriterieller und unscharfer (FUZZY-)Analysen zum Talentscreening im Sport. Informatik Spektrum, 43 (2), 103-117.doi:10.1007/s00287-020-01251-w]

Alle haben die gleiche Chance, für Sport entdeckt zu werden
Jochen Zinner, Winfried Heinicke, Markus Becker, Daniel Lange (in: Leistungssport, 4/2019)

"Glücksmotor Sport" statt "digitale Daddelei" / BR Volley intensivieren Talentsichtung
Daniel Lange (in: Leistungssport 2/2019)

Stichprobe: Bewegungsfördergruppen im Projekt BERLIN HAT TALENT im Schuljahr 2016/17 (Praxisbericht ILT, 03/2018)
Maria Picker (geb. Kurjo)

BERLIN HAT TALENT 2011-16 und 2016/17: Motorische und soziodemografische Aspekte
Markus Becker (in: Leistungssport im Wandel der Zeit, Januar 2018)

BERLIN HAT TALENT 2015/16: Vorstellung des Projekts und ausgewählter Ergebnisse
Winfried Heinicke (in: Leistungssport im Wandel der Zeit, Januar 2018)

Berliner Referenzwerte für den Deutschen Motorik-Test (7 bis 10 Jahre)
Jochen Zinner, Till Utesch, Dirk Büsch (ILT, September 2017)

Individ. Leistungseinschätzung im Deutschen Motorik-Test mit multiattributiven FUZZY-Analysen
Jochen Zinner, Dirk Büsch, Jochen Ester (in: Leistungssport, 2/2017)

Berlin hat Talent: Neue Ansätze der Talent- und Bewegungsförderung
J. Zinner, J. Krug, T. Poller, C. Werner (in: Berlin hat Talent, Fachbuch zur Tagung, April 2016)

Berlin hat Talent: Ausgewählte Ergebnisse des Schuljahres 2014/15
J. Zinner & D. Büsch (aus: Berlin hat Talent, Fachbuch zur Tagung, April 2016)

Berlin hat Talent: Ergebnisse der Untersuchungen in Lichtenberg 2014.
Jochen Zinner und Linda Abraldes Rois (Praxisbericht ILT, Februar 2015)

Berlin hat Talent: Zwischenbericht für die Jahre 2012 und 2013.
Jochen Zinner, Dirk Büsch, Thomas Poller, Robert Bartko (in: Leistungssport 5/2015.)